Schimmel am Dachstuhl

Schimmel am Dachstuhl

Schimmel am Dachstuhl

Video einer Dachstuhlsanierung

Wir beraten und sanieren

Schimmel am Dachstuhl tritt häufig dann auf, wenn in der Bauphase Feuchtigkeit aus den unteren Stockwerken in den Dachstuhlbereich gelangt ist. In der Bauphase werden erhebliche Mengen an Feuchtigkeit in den Bau eingebracht, zum Beispiel beim Verputzen der Wände, dem Estrichlegen, beim Fliesenlegen, Streichen und Tapezieren.

Ist die Bodentreppe zum Dachstuhl dann noch nicht eingebaut oder schließt nicht korrekt, kann sich diese Feuchtigkeit in der kalten Jahreszeit an den Dachbalken und den Holzwerkstoffplatten niederschlagen. Nach einiger Zeit siedeln sich dort Schimmelpilze an und beginnen zu wachsen.

Schimmelsanierung

Undichtigkeiten an der Dampfsperre der Dachschrägen und oberen Geschossdecke können ebenfalls Ursachen für den Feuchtetransport in den Dachstuhlbereich sein. Häufig werden diese Undichtigkeiten dadurch verursacht, dass die Dampfsperre im Randbereich nicht mit den korrekten Materialien angeklebt werden, die Stöße nicht richtig verklebt werden oder die Dampfsperre nachträglich aufgeschnitten wird, weil zum Beispiel ein Elektrokabel noch verlegt werden muss. Oft werden diese nachträglichen Öffnungen dann nicht wieder ordnungsgemäß verschlossen.

Um den Dachstuhl zu sanieren und von Schimmelpilz zu befreien, werden zuerst lose anhaftende Sporen an den Balken und den Holzwerkstoffplatten mit dem Hepa-Staubsauger abgesaugt.

 

Schimmel entfernen 2

Schimmel absaugen

Anschließend werden diese Flächen mit einem Antischimmelmittel behandelt und mit klarem Wasser nachgewaschen. Je nachdem, wie stark der Befall ist, können die Flächen auch mechanisch abgeschliffen oder abgefräst werden. Hierzu muss natürlich die Schleifmaschine oder die Fräse an einen Hepa-Staubsauger angeschlossen sein, um die anfallenden Sporen und den kontaminierten Staub abzusaugen. Nach der Feinreinigung erfolgt die Maskierung der Flächen mit einem Spezialmittel. Bei all diesen Arbeiten muss entsprechende persönliche Schutzkleidung wie Einweganzug, Staubschutzmaske, Schutzhandschuhe, Überschuhe oder Schutzbrille getragen werden.

Auf Wunsch kann der Dachraum noch mit einem Antisporenmittel gefoggt und der Reinigungserfolg mit einer Luftkeimmessung nachgewiesen werden.

 

Unser Team von ausgebildeten Fachkräften führt auf Wunsch die Sanierung durch.