Tipps bei Schimmelbefall

Tipps bei Schimmelbefall

Tipps bei Schimmelbefall

Wichtige Informationen

Tipps bei Schimmelbefall gibt es schon beim Ortstermin:

Ein Ortstermin des Schimmel-Gutachters ist in der Regel innerhalb von ein bis zwei Tagen möglich, manchmal klappt es schon am dem Tag, an dem Sie anrufen, wenn es brandeilig ist.
Tipps bei Schimmelbefall

Beim Ortstermin erhalten Sie von mir schon Vorschläge für die Schimmelsanierung. Das Schimmel-Gutachten über diesen Ortstermin wird dann innerhalb weniger Tage erstellt. Bei einer Schimmeluntersuchung an Hand einer Materialprobe oder eines Klebfilms wird die Schimmelpilzprobe zur Auswertung in ein Fachlabor geschickt. Innerhalb kurzer Zeit wird das Ergebnis der Schimmelpilzanalyse schon vorab per E-Mail mitgeteilt.

 Helfen Sie dem Schimmel-Sachverständigen, erhalten Sie das Beweismaterial:

Es ist sehr schwer, einen Schimmelpilz nachzuweisen oder die Art zu bestimmen, wenn er vor dem Besuch des Schimmelgutachters zerstört, weggewischt oder mit Anti-Schimmel-Mittel eingesprüht wurde.

Eine Ausbreitung der Schimmelpilzsporen können Sie z.B. durch Abkleben der befallenen Stellen mit einer dünnen Baufolie und Klebeband verhindern. So können keine Pilzsporen mehr in die Raumluft gelangen, der Schimmelpilz-Befall kann aber jederzeit dokumentiert und analysiert werden.

Vom Schimmelpilz befallene Dinge, z. B. schon entfernte Tapeten, Kleidungsstücke o.ä. sollten Sie in eine Plastiktüte packen, die Sie dann zukleben können.

Hausfäule- und Bauholzpilze bitte nicht zerstören oder abkratzen, das erleichtert wesentlich die Bestimmung des Pilzes.

Vor einer vorschnellen „Eigensanierung“ des Schimmelbefalls erst den Schimmel-Sachverständigen kontaktieren, ich bin jederzeit für Sie erreichbar.